das kollektiv - wer sind wir?

Unser Kollektiv hat sich Ende Februar 2017 für diese Aktion gebildet. Wir sind inzwischen über hundert Menschen aus den Bereichen Kunst, Handwerk und Kommunikation – und wir wachsen täglich.

Veranstalter von 1000 GESTALTEN ist der gemeinnützige Kulturverein Neu am See e.V., der in den letzten Jahren auf mehrere geförderte Projekte im Kulturbereich und in der Flüchtlingshilfe zurückblicken kann.

Mitgetragen und unterstützt wird unsere Aktion vom Gängeviertel Hamburg und einer wachsenden Anzahl Hamburger Kulturinstitutionen.

Jule Torhorst

Schauspiel, Regie, Kulturelle Bildung

"Du sagst, du willst die Welt nicht ändern. Und ich frag mich, wie machst du das nur...Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wie, wenn ohne Liebe! Wer, wenn nicht wir?" (Rio Reiser)

Sven Kämmerer

Es ist Zeit geworden für ein bisschen mehr: „Aber..."

Isa Heins

Geologin, Pantarei Praktikerin

Neue Wege entstehen, indem man sie geht. Neue Protestformen, indem wir sie erschaffen.

Steffi Niederzoll

Filmemacherin

Kunst als gewaltfreie Waffe

Eddie

Tischler

Heal the world, make it a better place, for you and for me and the entire living space...

Ann Weller

Musikerin

Immerzu träum ich von einer besseren Welt, neuerdings von 1000 Gestalten.

Steffi Bü

künstlerisch kritisieren, banden bilden, liebe leben

Marc Nikoleit

Künstler, Aktivist, Kommunikation

Ich bin Teil der 1000 GESTALTEN, um meinen Gefühlen zur aktuellen Weltlage Ausdruck zu verleihen.

Kai Schumann

Schauspieler

Ich bin Teil dieser Aktion, weil ich Teil dieser Welt bin.

Johannes Naber

Regisseur

Die Keimzelle für die Zukunft ist der Raum zwischen mir und dir.

Gudrun Schoppe

Psychologin

Ein schlagkräftiges Kollektiv schaffen, das für eine offene Gesellschaft einsteht.

Pedro Hellinger

Bauarbeiter, Baumarbeiter, Zeitvertreiber

Mich fasziniert das Aufbrechen...und der Aufbruch

Natascha

Ich bin dabei weil: die Welt nur dann bunt und offen ist, wenn wir sie dazu machen.

Sebastian Daniél

Ich möchte dazu beitragen, Menschen mit unserer Aktion zu berühren, ihnen Bilder und Momente in ihre Erinnerungen zu säen, aus denen Hoffnung und Mut wachsen kann.

Magdalena Schnitzler

Regie, Performance, Schauspiel

Wann sonst?

Juli Riedel

Projektmanagerin - kulturelle Bildung und Empowerment

...weil es einfach 'ne geile Aktion ist...

Tarek

Flugbegleiter, freier Mediengestalter Bild/Ton

Ich möchte ein Bild schaffen, das anderen Mut macht.

Rita

Ich will aus dem üblichen Denken und Handeln ausbrechen, neue Kunst- Formen ausprobieren, Neues lernen, politischen Widerstand mit Genuss und Lebensfreude aufladen und so viele Leute wie möglich dazu inspirieren das ebenfalls zu tun.

Donna Luetjen

Motivation vorhanden.

Lillian Rosa

Filmemacherin

Weil ich an die Macht von Bildern, Geschichten und Gemeinschaft glaube. Weil die Zeit reif ist und wir in Erscheinung treten sollten. Jeder einzelne.

Iris Wieffer

Psychologin

Alles ist gut. Und wir wissen nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird .. Wir wissen nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll.

Nima

Für mich gibt es keine friedlichere, schönere und universellere Art des Protestes als die Künstlerische.

Christa Pasch

Im Reich der Natur waltet - Bewegung und Tat -, im Reiche der Freiheit - Anlage und Wille - (Goethe)

Sebastian Aryee

Chirurg

Du kannst die Augen vor der Realität verschließen, aber dadurch verschwindet sie nicht.

Anjah

Kuratorin & Bildungs- reiseleiterin/Förderung der Aufmerksamkeit

Viel muss sich schnell ändern.

Oliver Koeppel

Kameramann

Zeit für Zeichen.

Petra Sommer

Filmausstatterin, Hanseatische Materialverwaltung

Ich finde dies eine wunderbare Möglichkeit, Hamburg und Berlin für eine große Performance zusammenzubringen! Und das für eine internationale gute Wirkung...?...jawoll.

Christian Angl

Fotograf/Gestalter

Die Neuausrichtung von Werten unterstützen, Brücken bauen statt einreißen, und gemeinsam ein Zeichen setzen, das gesehen wird.

Vishnu

Architekt

Es ist Zeit. Gedanken und Ideen einen Raum zu geben.

Mona Di Bona

Raumgestalterin

Aus dem Gewissen des Einzelnen entsteht eine kollektive Empörung - eine mögliche Welt ist anders, lasst sie uns gemeinsam gestalten.

Petra Misovic

Künstlerversteherin

Immer nur dagegen sein, ist mir zu einfach! 1000 GESTALTEN ist eine gute Aktion, um mit anderen ins Gespräch zu kommen, über Politik. Über die Frage: Wie wollen wir zusammenleben?

Oli Bigalke

Schauspieler

Zeit, ein Zeichen zu setzen.

Oliver Weiß

Internetmensch

Weil was geschehen muss, oder soll das alles so weitergehen?

Boris Schönfelder

Filmproduzent

Menschen kommen zusammen, beschließen etwas zu tun, um die Dinge um uns herum zu verändern, und bringen sich ein mit ihren Talenten. Daraus kann etwas Großes entstehen, und daran glaube ich.

Daphne Roeder

Bühnen- und Kostümbildnerin

Es ist Zeit, die Liebe aus den verborgenen Winkeln des Privatlebens zu locken und in die Aktivitäten des hellen Tages zu integrieren.

René Gabriel

Meine Motivation: Die Welt - im gesellschaftlichen Sinne - wie sie ist! Ich glaube, sie kann besser sein.

Kai Seekings

Realisator

In der Bewegung liegt die Kraft...

Catalina Lopez

Journalistin, Regisseurin

Weil eine Veränderung mit jedem Einzelnen beginnt und im Kollektiv erstarkt.

Tobias Till

Unternehmensentwickler

weil es sich richtig anfühlt

Franziska Brodhun

Art Director

Einfach mal machen, statt immer nur zu reden.

Melanie Klapper

Gestalterin & Kuratorin

Mitgerissen von der wundervollen Energie des Projektes.

Christian Eldagsen

Schauspieler, Sprachförderer

Ich wünsche mir Solidarität, die Überwindung der Ohnmacht und das etwas entsteht und größer wird.

Lotte Heinl

Etwas bewegen wollen...... gemeinsam!

Fredel

Reparierer

TU WAS!

Theo Bruns

Gegen das Einheitsgrau der Macht setzen wir die Vielfalt des Widerstands und der gelebten Alternative.

Florian Tampe

Anfangsaufbaumeister

Freut sich aufs Freispiel!

Daniela Ishorst

Podcasterin, Papierbeherrscherin

Nicht immer nur reden, sondern machen. Zeit für Veränderung ist jetzt.

Tomasz Lubotzki

Lernwegbegleiter

Wenn wir aufsehen und erkennen, wieviele von uns bereits den Traum einer Welt des Wandels leben, wird der Traum Realitaet und der Wandel der Weg, die Natur der Welt zu verstehen.

Simone Dittmar

freiwillig sozial FSJ-Referentin

Aus der Starre ins Staunen

Welt verwundern und wandeln

Zu jeder Zeit. Höchste Zeit!

Philip JSF Winkelmeier

Landschaftsarchitekt

Weil wir unseren Kindern die Erde vererben

Nieve Pizzatti Casaccia

Shiatsu Praktikerin

Ich finde die Aktion eine tolle Sache und freue mich sehr dabei zu sein. Nicht nur um friedlich zu protestieren aber auch Teil eine ganz wundervolle Performance zu sein.

Stephanie Blum

Creative Producer / Storyteller

You may say I’m a dreamer, but I’m“ obviously „not the only one“!

Christine Ebeling

Interventionistin & Frau für alle Fälle

Die Welt braucht selbstbestimmte Menschen, selbstverwaltete Orte und basisdemokratische Systeme. Die Welt braucht keine Sofas, TVs und Shoppingcenter.

Kai Schächtele

Journalismus . Moderation . Ideen

Veränderung beginnt da, wo sich Unbehagen in Unternehmung verwandelt.

Meike Ohene-Dokyi

Kunst und Kultur

Ein Herzensprojekt! Lust auf mehr.

en